Kultur im Saal

Der Saal im Weissen Wind war über Generationen hinweg der kulturelle Mittelpunkt im Dorf. Der Verein "Kultur im Saal" knüpft an diese Tradition an und veranstaltet monatlich Konzerte und Lesungen. Der Saal des Weissen Windes hat eine aussergewöhnliche Ausstrahlung, die auch den bisher aufgetretenen Künstlern auffiel. Pedro Lenz spricht von einem "phänomenalem Bezug zum Publikum". Max Lässer bezeichnet die Atmosphäre als "zauberhaft". Lassen auch Sie sich im schlichten Saal mit Schaukastenbühne von Weltmusik verzaubern.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr. Der richtige Zeitpunkt, um den Abend mit einem guten Nachtessen in der Wirtschaft zu starten.

Veranstaltungen bis MÄrz 2020

sA 19. Oktober

Peter Spielbauer

Veranstaltung organisiert vom Kulturkreis Surbtal


Eine poetisch-anarchische Kaffeehaus-Plauderei

Peter Spielbauer hat für sich die Berufsbezeichnung Philosokomiker erfunden. Was er bei uns auf der Bühne aufführen wird, beschreibt er aber selbst am besten. «dunkHELL» ist Kabarett und Solotheater zugleich über eine poetisch-anarchische Kaffeehaus-Plauderei, übers Geld, übers Wasser und übers Fliessen von beidem. Ein Kaffeehausspaziergang vom Stuhl zum Tisch und zurück auf Umwegen. Ein Stück über tanzende Teller, klingende Tassen und löffelweise abstruse Gedanken, Bezug nehmend auf soziale Umstände. Das Ergebnis? Die Verbreitung einer äusserst positiven Grundstimmung und ein Lächeln auf den Gesichtern.

Kulturkreis Surbtal · spielbauer.net 

Beginn 20 Uhr · Türöffnung 19.30 Uhr · Eintritt 30.-  

FR 15. NOVEMBER

MONOTALES


Americana, Folk und Roots – jenseits aller Nashville-Klischees

Die Monotales sind zurück und klingen reifer und entspannter denn je: In neuer Besetzung verbreiten die Luzerner Glücksgefühle. Ihre Musik deckt ein Spektrum ab, das von frühen Siebziger-Country-Einflüssen bis zum modernen Americana-Sound von heute reicht. Folk, Rock, Country und eine Prise Soul sind die Wurzeln – zwischen Nashville und Texas verirren sich die fünf Musiker aber nie in Klischees. Ohne falsches Pathos, geerdet und trotzdem weltoffen verarbeiten die Monotales ihr feines Songwriting zu wunderbaren Arrangements. Passt alles perfekt auf unsere Bühne im Weissen Wind.

monotales.ch

Konzert 20 Uhr · Türöffnung 19.30 Uhr · Eintritt 25.-  · Tickets reservieren

SA 16. NOVEMBER

aaron bebe sukura

Organisation: www.afropercussion.ch


Aaron spielt und singt traditionelle afrikanische Lieder und Eigenkompositionen in Dagara, seiner Muttersprache, Twi und in Pidgin English. Zu vielen seiner Lieder weiss Aaron Geschichten zu erzählen über den Alltag, die Träume und Hoffnungen der Menschen, welche das Publikum in die bunte und mystische Welt Afrikas entführen. Aaron ist ein Multiinstumentalist aus Tanchara, im Norden Ghanas. Schon als kleiner Junge spielt er das Gyil, das Afrikanische Xylofon der Lobi  und der Dagara. Aaron ist einer der meist geschätzten Gyil Spieler und seit 1992 Dozent an der Universität in Accra. Er ist einer von wenigen Musikern, welche noch das Spiel auf der Harfenlaute «Seperewa» beherrschen. Neben den ghanaischen Instrumenten spielt er auch die Mbira, das Daumenklavier aus Simbabwe. 2016 war er für eine Konzerttour in der Schweiz, die von Willi Hauenstein begleitet wurde. Seine Homebase war in dieser Zeit Freienwil und er freut sich sehr, zurückzukommen und im Weissen Wind ein Konzert zu spielen.

Aaron Bebe Sukura (GH): Balafon, Seprewa, Mbira, Gesang

Adrian Egger (CH): Balafon, Percussion, Gesang
Willi Hauenstein (CH): Percussion, Gesang

www.afropercussion.ch

Konzert 20 Uhr · Türöffnung 19.30 Uhr · Eintritt 25.-

FR 22. NOVEMBER

amaury faivre duo

Konzert organisiert vom Bluus Club Baden


Blues, Jazz – akustische Gitarren von Weltklasse

2017 gewannen sie die Swiss Blues Challenge und seit da ging es steil aufwärts. Das Duo – 2009 aus einer legendären Jam-Session entstanden – bewegt sich an der Kreuzung zwischen Jazz, Folk und Pop, gezähmt vom Amaurys warmer Stimme. Seine Blues-inspirierte Musik ist ehrlich und intim. Sein akustischer Stil erinnert an Keb’ Mo oder John Mayer. Als unvergleichlicher Improvisateur verkörpert Amaury Faivre die Emotionen des Blues, die Freiheit des Jazz und die Energie des Punks. In seinem Duo spielt er mit dem brillanten Gitarristen Yves Staubitz, der für den Anlass seine Telecaster gegen eine akustische Gitarre austauscht.

Bluus Club Baden · amauryfaivre.com

Konzert 20 Uhr · Türöffnung 19.30 Uhr · Eintritt 25.-

SA 14. DEZEMBER

SVEN Mathiasen - Kindertheater


«Armstrong» – die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond

Vor 50 Jahren setzte der erste Mensch einen Fuss auf den Mond. Aber waren die Menschen wirklich die ersten? Bereits 14 Jahre früher beobachtet eine kleine, wissbegierige Maus jede Nacht den Mond durch ein Fernrohr und kommt zu der Überzeugung, dass er aus Stein ist und von der Sonne angeschienen wird. Während ihre Artgenossen immer noch glauben, dass er ein riesiger Käse sei ... Sie fasst einen grossen Entschluss: Als erste Maus wird sie zum Mond fliegen! Doch damit beginnen erst die Probleme. Frei nach dem gleichnamigen Buch von Torben Kuhlmann, bringt der Wettinger Theaterkünstler Sven Mathiasen sein Figurenstück «Armstrong» zu uns auf die Bühne. Empfohlen ab 4 Jahren

mathiasen.ch

Beginn 16 Uhr · Türöffnung 15.30 Uhr · Eintritt 5.- 

SA 28. DEZEMBER

annie Ebrel / Ricardo del fra


Verschmelzung bretonischen Liedguts mit zeitgenössischem Jazz

Ein Duo, das verschiedener nicht sein könnte: Hier Annie Ebrel, „die Stimme der Bretagne“, ganz in der keltischen Tradition ihrer Heimat verwurzelt. Dort der italienische Meisterbassist, der mit unzähligen Jazzgrössen gespielt hat. Eine sanfte winddurchwehte Stimme, die schlichte Melodien von ergreifender Schönheit vorträgt und ein warmer runder Kontrabassklang, der einen durchgehenden Dialog zu dieser Stimme singt. Ein Duo, dessen Musik ergreifend stimmig ist, erdig und poetisch, kräftig und zerbrechlich, klangvoll und still.

annie-ebrel.com

Konzert 20 Uhr · Türöffnung 19.30 Uhr · Eintritt 25.-  · Tickets reservieren

FR 24. JANUAR

ARBAZAR


ARBAZAR – grenzenloser Fusion-Folk mit Heimvorteil 

Mit seiner Band Arbazar ist der Freienwiler Petrin Töndury in die weite Welt gezogen, um grenzenlose Musik zu machen. Die fünf Musiker von Arbazar verbinden Kulturen und Zeiten mit ihren Instrumenten: einer Oud, einer portugiesischen Mandoline, einer klassischen Gitarre, einem Kontrabass und der Perkussion. Im aktuellen Programm gilt ihre Leidenschaft der Neuinter-pretation von arabischem über jiddischem, bis hin zu schweizerischem Liedgut. Wir freuen uns ganz speziell, dass Töndury und seine Mitmusiker ihre Musik auf die Bühne des Weissen Windes bringen und versprechen allen Zuhörern schon jetzt: es wird ein Heimspiel ohne Grenzen.

arbazar.ch

Konzert 20 Uhr · Türöffnung 19.30 Uhr · Eintritt 25.-  · Tickets reservieren

SA 29. FEBRUAR

ASTRID ALEXANDRE / PASCAL GAMBONI


Ina sera romontscha mit Astrid Alexandre und Pascal Gamboni

Manchmal ist uns die weite Welt näher, als wir denken. Zum Beispiel ganz im Osten unseres Landes: Astrid Alexandre und Pascal Gamboni sind aus der rätoromanischen Liedermacherszene nicht mehr wegzudenken. Für ein gemeinsames Doppel-Konzert bringen sie ihre Lieder per ina sera romontscha – für einen romanischen Abend – nach Freienwil. Pascal Gamboni erzählt in seinen Songs hintergründig, unaufgeregt und kompromisslos vom Leben – mit Schalk und einer Prise Philosophie. Die Musik der Belgo-Romanin Astrid Alexandre basiert hingegen vor allem auf ihre kontrastreiche Stimme und auf Spielereien in verschiedenen Sprachen. Begleitet werden die zwei Liedermacher vom Kontrabassisten Rees Coray – eine weitere wichtige Figur der rätoroma-nischen Musikszene.

astridalexandre.com · pascalgamboni.ch

Konzert 20 Uhr · Türöffnung 19.30 Uhr · Eintritt 25.-  · Tickets reservieren

SA 21. MÄRZ

JESSIE & THE GENTS


Bluegrass und Country – 100 Prozent von Hand gemacht

Eigentlich wollten Jessie & the Gents es langsam angehen. Doch daraus wurde nichts: Im Herbst 2017 erschien Ihr Debut-Album «On The Rise», ein halbes Jahr später holten sie schon den Swiss Country Music Award, sowie den Best-Song-Award für «I Ain’t Gonna Ride with You». Das Quintett aus Jessie Hardegger (Mandoline), Rick Noorlander (Gitarre), Geri Zumbrunn (Bass), Putzie Mayr (Dobro) und Rainer Hagmann (Geige) ist fester Bestandteil der Acoustic-Country-Szene. Auch in diesem Jahr gibt es viel Neues: Im Juli 2019 veröffentlichten sie bereits ihr zweites Album «Walkin‘ those Boots». Wir versprechen: Freude und Enthusiasmus der Akustik-Crew könnten nicht ansteckender sein ...

jessieandthegents.com

Konzert 20 Uhr · Türöffnung 19.30 Uhr · Eintritt 25.-  · Tickets reservieren

Das Halbjahresprogramm zum Downloaden:

Download
ww_kulturimsaal_a3_2019_2_WEB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB

Kultur im Saal wird unterstützt durch: